Angelina Jolie: Ihre Kinder haben sie gerettet

Sie sind perfekt aufeinander abgestimmt: Alle sechs tragen coole dunkle Outfits, passend zum Gruselmärchen “Maleficent”, das Angelina Jolie, 44, in Hollywood vorstellt. Pax, 15, Shiloh, 13, Vivienne, elf, Zahara, 14 und Knox, elf, wirken fröhlich, als sie ihre Mutter auf dem roten Teppich begleiten. Jolie strahlt: “Es ist wundervoll, dass meine Kinder mich so unterstützen.”

Angelina Jolie fühlt sich wieder frei

Seit der Trennung von Brad Pitt, 55, und dem Rosenkrieg um das Sorgerecht sah die Schauspielerin nicht mehr so happy aus. “Es hat mich viel gekostet, mich selbst wiederzufinden, aber ich bin heute wohl sehr viel freier als in den letzten vier Jahren”, erklärte sie jüngst in einem Interview. Das alles habe sie ihren Kindern zu verdanken; besonders der 14-jährigen Zahara, die in der Familie alles im Griff habe. Das Waisenmädchen aus Äthiopien liebt das Rampenlicht, liest gern Modemagazine und träumt davon, einmal in der Fashion-Branche zu arbeiten. Sie berät ihre Mutter sogar schon bei der Kleiderwahl.

Das ist ihr Familienalbum Angelina Jolie und Brad Pitt (8303)

In eine andere Kerbe als Zahara schlägt dagegen Shiloh. Die älteste leibliche Tochter des Ex-Paares ist am sensibelsten, gleichzeitig albert sie aber auch am meisten herum. Sie hat im Garten eine eigene Kletterwand sowie eine Skateboard-Rampe und übt begeistert Kampfsport. Die Zwillinge Knox und Vivienne haben wie ihre älteren Geschwister bereits erste Schritte ins Showgeschäft gewagt. “Sie könnten am ehesten in die Fußstapfen ihrer Eltern treten”, erfährt GALA aus Hollywood. Knox lieh einer Figur in der Actionkomödie “Kung Fu Panda 3” seine Stimme, während Vivienne im ersten “Maleficent”-Film mitspielte.

“Sie wachsen mit den richtigen moralischen Werten auf”

Und der fünfte im Bunde, Adoptivsohn Pax aus Vietnam, ist begeisterter Hobbykoch und – vor allem am Wochenende – zuständig fürs Familienfrühstück. Er brät am liebsten Eier mit Speck und Pancakes.Rat holen sich alle Kids bei ihrem großen Bruder Maddox. Der 18-Jährige, den Jolie 2002 aus einem Waisenhaus in Kambodscha adoptierte, gilt – trotz seiner leicht rebellischen Ader – als selbstständig und vernünftig. Er interessiert sich für Politik und will sich später karitativ engagieren.

Heftgeschichte: Angelina Jolie: Ist das Nest leer, füllt sie es wieder auf

Während Maddox seit August in Seoul Biochemie studiert, werden seine Geschwister zu Hause von Privatlehrern unterrichtet. Sie helfen sich gegenseitig bei den Hausaufgaben und gucken gemeinsam Dokumentationen, am liebsten mit geschichtlichem Hintergrund. Auf eine Sache ist Angelina Jolie bei ihrer Erziehung besonders stolz: “Die Jungs haben viel Respekt vor ihren Schwestern. Und umgekehrt. Sie wachsen mit den richtigen moralischen Werten auf.”

Gala.de RSS-Feed – die aktuellsten Starnews